Zurück
Aktuelle Situation 7. Mai 2021, 15:30 Uhr

Tunnelbauarbeiten Hirschenpark – Eilgut

Informationen und Wochenprognose der Tunnelvortriebsarbeiten im Bereich Hirschenpark - Eilgut

Nachfolgend finden Sie regelmässig aktuelle Informationen zu den Tunnelbauarbeiten vom Hirschenpark in Richtung Eilgut sowie eine Wochenprognose der anstehenden Arbeiten.

Welche Bauarbeiten sind aktuell zwischen Hirschenpark und Eilgut im Gange?

Seit Oktober 2020 und bis voraussichtlich Frühjahr 2022 wird zwischen Hirschenpark und Eilgut der knapp 400m lange Doppelspurtunnel – als Teilstück des neuen Zufahrtstunnels in den künftigen RBS-Bahnhof – in den dortigen «Berner Sandstein» getrieben. Dabei wird aktuell im Zweischichtbetrieb die «Kalotte» (der obere Teil des Tunnelquerschnitts) etappenweise ausgebrochen. Eine Ausbruchetappe à 10m Länge besteht aus verschiedenen Arbeitsschritten, welche sich teilweise mehrfach wiederholen.

In diesem Video-Beitrag stellt der zuständige RBS-Projektleiter Mario Sterchi die komplexen Vortriebsarbeiten konkret vor und gibt einen Ausblick über die anstehenden Arbeiten und die Auswirkungen auf die Anwohnerschaft.


Stand Tunnelbauarbeiten (schematische Darstellung):


Arbeitszeiten und Wochenprognose:

Aktuelle Arbeitszeiten

Mo – Fr, 06 – 23 Uhr (Zweischichtbetrieb). Felsausbruch mit Abbauhammer nur von 07 bis max. 22 Uhr

Wichtig: Alle Angaben sind als Prognose / Einschätzung zu verstehen:

  • Das Wochenprogramm kann z.B. durch sich verändernde geologische Gegebenheiten oder Maschinendefekte Verzögerung erfahren.
  • Die Wahrnehmbarkeit der Emissionen je nach Lage der Arbeiten, Felsbeschaffenheit und Tageszeit unterschiedlich sein.

Wie lange dauern die aktuellen Bauarbeiten?

Im Moment wird der obere Teil des Tunnels (die so genannte «Kalotte») ausgebrochen. Diese Ausbrucharbeiten verursachen teils hörbare Immissionen. Die Schallübertragungen verändern sich mit dem Fortschreiten des Tunnelbaus in Richtung Eilgutareal laufend. Die Tunnelarbeiten schreiten wöchentlich rund 10m voran und die Immissionen verschieben sich entsprechend – wir erwarten daher, dass die Arbeiten bis Juni 2021 im Bereich Hallerstrasse, Bierhübeliweg und Fischerweg nicht mehr zu hören sind. Von voraussichtlich Anfang 2022 bis Frühjahr 2022 muss anschliessend der untere Teil des Tunnels (die so genannte «Strosse») ausgebrochen werden. Wir gehen davon aus, dass die Emissionen für den Ausbruch der Strosse deutlich geringer ausfallen werden als beim Ausbruch der Kalotte.

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*