Zurück
News 26. Juni 2020

Informationen zu den Bauarbeiten bis Oktober 2020

Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen und kommenden Arbeiten bis Oktober 2020.

Bahnhof Bern, Gleise 12 & 13, «Unterführung Mitte»

Seit Anfang 2020 laufen die Aushubarbeiten für die neue Unterführung. Von Seiten der Grossen Schanze her wird unter den Gleisen 12/13 der nördliche Teil der Unterführung in Richtung der anderen Perrons (Süden) gebaut. Die Unterführung ist bereits bis unterhalb von Gleis 12 und dort auf einer Breite von ca. 45 Metern ausgehoben (den Baufortschritt in Bildern können Sie hier mitverfolgen). Gleichzeitig wird das Perron erhöht, damit künftig ein barrierefreies Ein -und Aussteigen möglich ist. Dazu gibt es auch Anpassungen an den Treppen, Rampen und Liften. Da dies alles unter laufendem Betrieb geschieht, hat es Auswirkungen auf die Reisenden: Im Bahnhof Bern ist es aktuell noch lauter und enger als sonst. Das Perron Gleis 12/13 ist etwa nur knapp zur Hälfte nutzbar und den Baulärm hört man auch auf den anderen Perrons. Zudem stehen bis im März 2021 nicht alle Treppen und Rampen zum Perron zur Verfügung und der Lift bei der Welle ist zwischenzeitlich ausser Betrieb. Diese Anlagen werden ebenfalls schrittweise umgebaut und den neuen Gegebenheiten angepasst. Details dazu finden Sie auf www.sbb.ch/bern. Die Anwohnenden sind insbesondere von den Emissionen der Materialtransporte betroffen. Dies vor allem bei der Aebimatt und dem Installationsplatz auf der Grossen Schanze. Die SBB bitten um Verständnis und entschuldigen sich für die Unannehmlichkeiten.

Laupenstrasse

Die Bauarbeiten auf dem Installationsplatz Laupenstrasse finden weiterhin ausgehend vom 20 Meter tiefen Logistikschacht statt. Es handelt sich um Bauarbeiten für den Bau des Zugangsstollens, von wo aus ab Anfang 2021 die eigentlichen, unterirdischen Bahnhofskavernen gebaut werden. Vorwiegend finden in diesem Rahmen derzeit Bohrarbeiten zur Sicherung des künftigen Stollenbaus statt.

Eilgut

Die Bauarbeiten für die letzte Bauphase des Deckelbaus sind in vollem Gange. Ab Mitte Juni bis August 2020 werden Bohrpfähle erstellt, anschliessend wird der Deckel armiert und betoniert. Die Arbeiten dauern noch bis zum Frühjahr 2021. Dann werden die Gleise des 3. Bauabschnitts wieder in Betrieb genommen. Der Aushub des Zugangsschachtes und des Tunnels unter dem Deckel beginnt im September 2020. Somit werden im Zeitraum September 2020 bis März 2021 zwei Unternehmer im Eilgutareal arbeiten.

Hirschenpark

Die Baugrube ist nahezu fertiggestellt und der bestehende Schanzentunnel mehrheitlich freigelegt. Die finale Tiefe von bis zu 27 Meter wurde Ende Mai 2020 in ca. der Hälfte der Baugrube erreicht. Rund um den Hirschenpark im Raum Engestrasse, Bierhübeliweg und Tiefenaustrasse finden in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt Stadt Bern sowie der ewb noch bis im Juli 2020 verschiedene Deckbelagsarbeiten im Strassenraum statt. Es kommt vereinzelt zu Verkehrseinschränkungen, welche örtlich signalisiert sind. Ab September 2020 werden vom Hirschenpark aus schliesslich die bergmännischen Tunnelbauarbeiten Richtung Eilgut in Angriff genommen.

Verkehrsmassnahmen

Die Stadt Bern ist mit der Projektierung der Verkehrsmassnahmen rund um den Bahnhof Bern einen Schritt weiter. Die Bauprojekte wurden erarbeitet und im Mai 2020 beim Amt für Gemeinden und Raumordnung im Rahmen der kantonalen Vorprüfung für das Bewilligungsverfahren eingereicht. Nach Bereinigung der Dossiers werden diese voraussichtlich Anfangs 2021 öffentlich aufgelegt.

 

Die aktuelle Terminübersicht (Stand Juni 2020) finden Sie hier.

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*