Zurück
News 1. Oktober 2018

Informationen zu den Bauarbeiten bis Ende Dezember 2018

Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen und kommenden Arbeiten bis Dezember 2018.

Die Bauarbeiten am Grossprojekt «Zukunft Bahnhof Bern» sind in vollem Gange. Um im städtischen Umfeld möglichst wenig Fläche zu beanspruchen, erstellen SBB und RBS je eine Plattform über der Schanzen- bzw. Laupenstrasse. So schaffen wir neuen Platz für Baustelleninstallationen und Baumaterialien, bei der Laupenstrasse auch für Materialtransporte.

In den nächsten Monaten werden diese Plattformen nun erstellt: Ab Oktober 2018 wird die Installationsplattform über der Schanzenstrasse gebaut. Diese Plattform überspannt die Schanzenstrasse im Bereich Obergericht / UniS. Nachdem die Plattform fertig ist, wird die Trolleybusfahrleitung an dieser befestigt. Die provisorischen Fundamentblöcke der Fahrleitung werden anschliessend entfernt.

Der Bau der Installationsplattform Schanzenstrasse muss teilweise nachts erfolgen. Aus Sicherheitsgründen wird die Strasse in einem bestimmten Abschnitt nachts gesperrt und der Verkehr lokal umgeleitet. Ein Verkehrsdienst wird eingerichtet. Bitte beachten Sie die Infos und Pläne unter «Aktuelle Situation».

Bei der Laupenstrasse sind momentan die letzten Arbeiten für die Fundamente im Gange. Die strassenseitige Plattform (Stahlkonstruktion) wird zwischen Oktober 2018 und Januar 2019 aufgebaut. Gleisseitig wurde mit dem Bau der Stahlkonstruktion bereits begonnen; diese ist von der «Welle» aus im Bereich Gleis 1, 2 gut sichtbar. Die Fertigstellung ist auf Ende Jahr geplant. Mehr Informationen sowie eine Visualisierung dieser Plattform finden Sie hier.

Überblick über die aktuellen Arbeiten

Grosse Schanze

Die Bohrpfahlarbeiten sind abgeschlossen. Nun erfolgen die Aushubarbeiten an der Baugrube und am Schachtbauwerk. Sobald eine bestimmte Schachttiefe erreicht ist, können wir mit dem Bau des Tunnels «Zugang Länggasse» beginnen. Das Fundament für den Hochbaukran ist betoniert, so dass dieser bald montiert werden kann.

Bahnhof Bern, Verlängerung Perron Gleis 9/10

Die Arbeiten schreiten planmässig voran. Im August und September haben wir die Weichen- und Gleisanlagen angepasst, um Platz für den Bau des verlängerten Perrons zu schaffen. Nun werden die nicht mehr benutzten Gleise ausgebaut und der Schotter entfernt, parallel dazu bauen wir die Bahntechnikanlagen um. Die Erschliessung der Baustelle im Gleisfeld erfolgt über die Schiene ab der Verladeanlage Aebimatt.

Hirschenpark

Im Strassenbereich wird es durch die Arbeiten bei der sogenannten «Lehnenkonstruktion» vis-à-vis des Bierhübelis für den Langsamverkehr noch bis Frühling 2019 zu Einschränkungen kommen. Auf diesen Zeitpunkt hin wird die Bushaltestelle «Bierhübeli» wieder an ihren gewohnten Platz versetzt und die Arbeiten im Strassenbereich werden abgeschlossen. Im Hirschenpark haben die Bauarbeiten zur Baugrube begonnen. Um die spätere, bis zu 30 Meter tiefe Baugrube zu stabilisieren, erstellen wir zuerst die Baugrubenwände. Bis im Frühling werden dazu grosse Bohrpfähle in den Boden gebohrt. Da unterhalb des Baubereiches der bestehende Schanzentunnel des RBS verläuft, müssen wir einige Arbeiten aus Sicherheitsgründen in der Nacht während den Zugpausen durchführen.

Eilgutareal

Damit das Areal möglichst rasch wieder verfügbar ist um Züge abzustellen, wird die Baugrube mit einem Betondeckel versehen. Danach wird unter diesem Deckel weitergearbeitet. Ein erster Teil eines solchen Deckels werden wir Anfang November betonieren. Daneben laufen die Bohrpfahlarbeiten zur Sicherung der Baugrube weiter.

Laupenstrasse

Im Fokus steht bis Anfang 2019 der Aufbau der Logistikplattform über der Laupenstrasse und über den Gleisen.

Städtische Verkehrsmassnahmen: Mitwirkung anfangs 2019

Die Stadt Bern führt anfangs 2019 das Mitwirkungsverfahren für die städtischen Verkehrsmassnahmen durch. Die Vorbereitungen dazu laufen derzeit. Unter anderem wird ein Mitwirkungsdossier erarbeitet, das interessierten Kreisen als Grundlage für Rückmeldungen dient. Gleichzeitig informiert das Tiefbauamt zwischen November und Dezember 2018 die Quartierorganisationen über den Stand der Planung und das Mitwirkungsverfahren. Die eingehenden Stellungnahmen werden in einem Bericht zusammengefasst und fliessen wo möglich in die weitere Planung ein.

Termine

Die aktuelle Terminübersicht (Stand September 2018) finden Sie zum Download hier.

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*