Zurück
News 27. April 2022

Informationen zu den Arbeiten bis Juli 2022

Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen und kommenden Arbeiten bis Juli 2022.

Bahnhof Bern, «Unterführung Mitte» und Perronerhöhung

Wie geplant konnte die SBB Ende März das Perron Gleis 9/10 wieder komplett in Betrieb nehmen. Zwar fehlt noch der definitive Deckbelag, der erst Ende Juli bei höheren Temperaturen eingebaut werden kann, das Perron ist nun aber für ein barrierefreies Ein- und Aussteigen erhöht. Die Rampe, Treppen, Rolltreppe und der Lift vom und zum Perron sind an die neue Höhe angepasst. Unterhalb des Perrons ist die künftige Unterführung bereits bis unter Gleis 9 ausgebaut: 99 von insgesamt rund 172 Metern Länge sind im Rohbau fertiggestellt. Bis Ende März 2023 pausieren die Aushubarbeiten an der Unterführung selbst, da der RBS zuerst im Untergrund seine beiden Tunnelröhren fertig ausbauen muss (siehe Schreiben vom Februar 2022). Ab März 2023 werden die Aushubarbeiten für die Unterführung unterhalb von Perron Gleis 7/8 weitergehen.

Bis dahin baut die SBB nun Stützpfähle (Mikropfähle) bei den Gleisen 1 bis 8 in den Boden ein. Diese werden ab März 2023 gebraucht, wenn die Unterführung weiter ausgehoben wird. Während des Einbaus der Stützpfähle (Mikropfähle) müssen immer wieder Gleise ausser Betrieb genommen werden, weshalb es zu Änderungen der Abfahrtsgleise kommt. Die SBB bittet alle Reisenden, vor jeder Fahrt den Online-Fahrplan zu prüfen.

Die Anwohnenden sind weiterhin primär von den Emissionen betroffen, die durch Materialtransporte entstehen. Dies vor allem bei der Aebimatt und beim Installationsplatz auf der Grossen Schanze. Die SBB bittet für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Bubenbergzentrum

Das Projekt zum Neubau des Bubenbergzentrums 10-12 erreichte mit dem Baustart am 1. März 2022 einen weiteren Meilenstein. Das Abbruchgerüst rund um das Gebäude ist erstellt, es laufen die Demontagearbeiten des Innenausbaus. Der südliche Balkon zum Hirschengraben wurde bereits im März abgebrochen, ebenso der nördliche zum PostParc hin. Mit dem Abbruch dieses eingeschossigen Mezzanin-Gebäudeteils erhält das Projekt einen Umschlagplatz für das Abbruchmaterial. Bis im September 2022 wird das Gebäude bis und mit Erdgeschoss abgebaut sein. Dafür nutzte das Bauteam einen grossen Kran, der in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21./ 22. April in der Bogenschützenstrasse aufgestellt wurde.

In der Bogenschützenstrasse entsteht ab Mitte Mai ausserdem eine neue Installationsplattform, ähnlich jener auf der Schanzenstrasse. Diese Plattform wird die SBB als Materiallager- und Umschlagplatz nutzen, sowohl für die Bauarbeiten für das neue Bubenbergzentrum als auch für den Ausbau des südlichen Teils der «Unterführung Mitte». Für den Bau der Plattform wird es von Mitte Mai bis Anfang Juni einzelne Nachtarbeiten geben.

Laupenstrasse

Die unterirdischen Vortriebsarbeiten für die künftigen Bahnhofshallen schreiten weiter voran. Etappenweise werden die beiden Kavernen ausgebrochen – dies geschieht mit dafür speziell erforderlichen Teilschnittmaschinen (siehe Bild).

Hirschenpark / Eilgut

Im Abschnitt Hirschenpark – Eilgut des neuen Zufahrtstunnels wird weiterhin fleissig betoniert. Diese verhältnismässig «ruhigen» Arbeiten für den Innenausbau des ausgebrochenen Tunnels werden voraussichtlich bis Ende dieses Jahres andauern. Im Eilgut finden aktuell ebenfalls hauptsächlich Betonierarbeiten statt, dies für Bodenplatte und Wände des 4. Untergeschosses, in welchem später die künftigen RBS-Gleise verlegt werden.

Anfang Juni 2022 beginnt der Vortrieb für die vier Einzelspurtunnel, welche künftig das Bauwerk im Eilgut mit den beiden neuen RBS-Bahnhofshallen verbinden werden. Damit wird der letzte Abschnitt des neuen Zufahrtstunnels in Angriff genommen. Der bergmännische Vortrieb hierfür erfolgt vom Eilgut aus.

 

Die aktuelle Terminübersicht (Stand April 2022) finden Sie hier.

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*