Zurück
News 19. Februar 2019

Bahnhof Bern: Verkehrsmassnahmen gehen in die Mitwirkung

Die Verkehrsmassnahmen ZBB der Stadt Bern werden vom 19. Februar bis 5. April der Bevölkerung zur Mitwirkung vorgelegt. Die Mitwirkungsunterlagen können online oder beim Tiefbauamt eingesehen werden.

Die öffentliche Mitwirkung der städtischen Massnahmen «Zukunft Bahnhof Bern» beginnt am 19. Februar 2019 und dauert bis zum 5. April. Gegenstand der Mitwirkung sind die Verkehrsmassnahmen im Bahnhofsumfeld, die unterirdische Personenpassage zum Hirschengraben und die Neugestaltung des Hirschengrabens mit Option Velostation. Die Stadt Bern hat zur besseren Verständlichkeit ein Kurzdossier verfasst, das die wesentlichen Aspekte der technischen Berichte zusammenfasst.

Die Mitwirkungsunterlagen sind auf der Website (www.bern.ch/mitwirkungen) verfügbar oder können beim Tiefbauamt der Stadt Bern im Sitzungszimmer «Baustelle» eingesehen werden. Die Mitwirkungsfragebogen liegen in der «Baustelle» auf oder können online ausgefüllt werden. Zu folgenden Zeiten stehen Fachleute in der «Baustelle» für ergänzende Auskünfte zur Verfügung:

  • 4. März 2019, 14.00-17.00 Uhr
  • 13. März 2019, 8.00-12.00 Uhr
  • 19. März 2019 ,15.00-19.00 Uhr

Die Mitwirkungseingaben werden anschliessend ausgewertet und die Ergebnisse bis Sommer 2019 in einem Mitwirkungsbericht festgehalten. Dieser wird veröffentlicht und dem Kanton als Bewilligungsbehörde vorgelegt.

Öffnungszeiten Sitzungszimmer «Baustelle», Bundesgasse 38:
Montag bis Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Kommentar erfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*